3 D – D r u c k.  P u n k t.

K l e i n i g k e i t e n   f ü r   D e i n e   W e l t
nur bis 30. April: Spare die Versandkosten bei innerdeutschen Sendungen! Mit dem Gutschein Code PORTO424 *einlösbar an der Kasse.
K l e i n i g k e i t e n   f ü r   D e i n e   W e l t

Zu den Spurweiten

Markiges Grün und grüne Marken

Diese Webseite ist optisch grün. Die Wahl der Farbe hatte aber nichts mit aktuellen Klimazielen zu tun; vielmehr ist das Grün von geeplast.de und der Marke GEEplast die digitale Übersetzung der Farbe “Resedagrün”. Auch und besser bekannt als RAL 6011. Markiges Grün und grüne Marken.

Viele Masten, egal ob Oberleitung oder Signal, sind in dieser Farbe gehalten. In Anlehnung daran haben wir uns diese Farbe zu Eigen gemacht. Mehr steckt so auf den ersten Blick erst einmal gar nicht dahinter.

Druck machen

Nach wie vor fällt unser beliebter Normschrott bei der Produktion an und findet damit offenbar eine weitere Verwendung unter Modellbahnern. Auf der anderen Seite ist es aber auch gelungen, diesen Produktionsrückstand selbst um Einiges zu reduzieren. Durch den Einsatz anderer Software lassen sich diverse Modelle mit weniger Stützkonstruktionen genauso gut oder sogar besser herstellen. Dies betrifft den SLA Druck (= Belichtung von flüssigen Harzen).

Im FDM Druck wiederum sind bereits viele Materialien umgestellt worden. Wir setzen mehr und mehr Materialien ein, die bei geringeren Temperaturen bereits Modelle stabil fertigen können. So ist das stabilere ABS zwar zu Beginn von uns häufig verwendet worden, musste aber auch bei ca. 240° C verarbeitet werden. Bis auf wenige Ausnahmen, wo wir auf ABS absolut nicht verzichten können, stellen wir unsere Produkte gerade um auf PLA als Material – dieses hat Verarbeitungstemperaturen von 190-210 Grad Celsius in etwa.

Verpacken außen

Im Bereich der Verpackung haben wir ebenfalls weiter nachgebessert: So ziemlich jeder Papier- und Pappe Abfall, der hier entsteht durch Post- u. Wareneingänge wird nun geschreddert, und zwar in Streifen. Diese dienen dann als Füllmaterial für unsere ausgehenden Sendungen. Kunststoffe zur Verpackung nutzen wir nur dann, wenn wir eine damit verpackte Sendung erhalten. Eine “zweite Runde” zu drehen schadet in der Regel den Kunststoffen auch nicht.

Vom Gesetz her sind wir dazu verpflichtet, uns auch um die Entsorgung unserer Verpackungsmittel zu kümmern. Dies geschieht zunächst einmal über die zentrale Registrierungsstelle, welche dann die so genannte “LUCID-Nummer” vergibt. Mit dieser wird im Anschluss ein Partner gewählt, welcher für die Verpackungen die Entsorgung übernimmt. Wir haben uns in 2022 hierbei für Reclay entschieden, werden diesen für 2023 ebenfalls beauftragen.

Ihr dürft die von uns erhaltenen Verpackungen aber natürlich auch gerne weiter verwenden und versenden 🙂

Verpackung innen

Markiges Grün und grüne Marken

Auch ändert sich gerade in den Artikelverpackungen einiges, siehe unser Artikelbild: Wir haben nun unsere Marke auf drei unterschiedliche Verpackungstypen gebracht:

  • Banderole
  • Faltschachtel
  • Heftleiste von Beuteln

Bisher setzten wir überwiegend auf PET Druckverschlussbeutel. Von denen verabschieden wir uns nun auch nach und nach – wo es möglich ist. Geländeplatten und Tunnel, wie auch Burgtürme etc. eignen sich zum Beispiel hervorragend für Banderolen; während empfindliche Artikel in einer Unterverpackung aus Karton eine zweite Schutzschicht erhalten.

Aktuell entwerfen, entwickeln und produzieren wir diese drei Verpackungstypen komplett selbst. Für unsere Flyer haben wir zwar eine Druckerei; nur lohnen sich die monatlichen Sendungen nicht, um dafür eigene Verpackungen in Auftrag zu geben. Aber was nicht ist, kann ja bekanntlich noch werden.

Versendet mit DHL

Da unser tägliches Versandaufkommen etwas angezogen hat (vielen Dank für Euer Vertrauen an dieser Stelle), war es an der Zeit, mit DHL / Deutscher Post zu sprechen. Bislang lief unser Versand über eine Cloud; dies hat den Vorteil, dass man zu verbesserten Konditionen auf viele Versanddienstleister zurück greifen konnte.

Gingen wir zunächst von einer etwa 40:60 Mischung von Paketen und Warenpost aus, so entwickelte sich dies doch eher zu 97% Warenpost, 2% Postbrief und 1% Paket. Durch das Vorhalten auch ungewöhnlicher Kartongrößen konnten wir uns gut im Segment der Warenpost einpendeln, haben erstaunlich gute Laufzeiten mit der Post / DHL – meistens am nächsten Tag schon zugestellt.

So kam mit der DHL ein Vertrag auf Jahresbasis zustande. Hier gibt es nun deutlich bessere Konditionen, die wir in den Versandkosten entsprechend an Euch weiter gereicht haben.

Markig

Mit einem gewissen Zuschlag von x% kann man denn das “go green” als gesondertes Markenzeichen von DHL für CO² freien Versand mit auf das Versandlabel drucken lassen. Dies haben wir ebenfalls so direkt mit angeschlossen. Markiges Grün und grüne Marken.

Tatsächlich ist dieses Markenzeichen “Go green” geschützt als Wort- und Bildmarke, wie auch unser Logo von GEEplast. Dies zu nutzen ist also mindestens zustimmungs-pflichtig. Während es Gang und Gebe ist, sich das Logo vom Versandpartner auf die Webseite einzubinden, dieser damit in der Regel auch konform gehen wird, indem er seine Zustimmung von vorne herein erteilt unter Auflagen wie Platzierung etc.
Ist es doch etwas anderes, wenn man das Logopaket DHL / Deutsche Post / go green nutzen möchte.

Wir haben dies bei der DHL angefragt und nach einer Überprüfung unseres Vertragsverhältnisses wurde uns das Logopaket, wie Ihr es hier jetzt vorfindet, erst per Email zugestellt. Nach dem Einbau in die Webseite hat DHL dies final unter die Lupe genommen und die Nutzung so wie jetzt freigegeben.

Die Antwort der DHL zu unserer ersten Anfrage lautete in etwa denn so, dass man es sehr begrüße, dass wir vorher um Erlaubnis fragen und nicht einfach Logos aus Suchmaschinen- Ergebnissen einbinden. Insgesamt war der Kontakt mit der DHL übrigens kurz und knackig – inklusive der Prüfung der Berechtigung. Vielen Dank dafür nach Bonn ! 🙂

Statement

Wie Ihr seht, kann man also auch im Kleinen an vielen Stellen etwas tun, um die einzelnen Schritte umweltfreundlicher zu gestalten. Und eine eigene gelbe Packstation haben wir seit heute übrigens auch im Programm für die Spur N.

Packstation Paketautomat in gelb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Immer aktuell mit unserem Newsletter